Gemeinsam Gott die Ehre geben und uns gegenseitig für den Alltag stärken. Dranbleiben an Jesus – das ist wirklich wichtig. Schon die Urgemeinde hat das gelebt: „Sie blieben beständig in der Lehre der Apostel, in der Gemeinschaft, im Brotbrechen und im Gebet.“ (Apg. 2, 42)

Letzteres, das Gebet in der Gemeinde, ist uns wichtig. Darum gibt es einen Gebetskreis in unserer Gemeinde, der sich an drei verschiedenen Tagen in der Woche trifft, um zusammen Gott anzubeten. Um für Mut, Kraft und Frieden zu beten. Für unsere Regierung, für die Gemeinde und für Anliegen, die gerne von jedem mitgebracht werden dürfen.

“Wo zwei oder drei in meinen Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen“, sagt Jesus.

Das ist eine Basis. Es dürfen natürlich auch mehr kommen!

Wer mit dabei sein möchte, ist dientags von 9.30 - 10.30 Uhr,mittwochs von 19:00-20.00 Uhr und sonntags vor dem Gottesdienst um 09.30 Uhr, herzlich eingeladen.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Neue Coronaschutzverordnung NRW ab 20.08.2021

Neue Coronaschutzverordnung ab 20.08.2021 Bund und Länder arbeiten bei der Eindämmung der Corona-Pandemie zusammen. Sie haben je nach der Infektionslage Öffnungen vereinbart – für die konkrete Umsetzung sind die Bundesländer verantwortlich. ...

19.08.2021


Ein Flensburger – vom Himmel geschickt

Am 5. September wurde André Peter als Regionalreferent Nord mit einem Gottesdienst in seinen Dienst eingeführt. .

15.09.2021

„Wohin sich wenden?“

Im persönlichen Rückblick auf dieses immer noch unfassbare Ereignis erzählt Pastorin Andrea Schneider, damalige „Wort zum Sonntag“-Sprecherin, von ihrer Suche nach Worten in aller Sprachlosigkeit. .

10.09.2021